21.03.2010 – 50 Jahre Lothar Matthäus – seine 4 Stationen


Station 1:
Als 20-Jähriger startete Lothar Matthäus 1981 seine Laufbahn bei Sylvia.
Und obwohl er mit ihr die größten Erfolge seiner Karriere (2 Töchter) feierte, verlängerte er den im Jahre 1992 auslaufenden Ehevertrag nicht. Er suchte eine „neue Herausforderung“.

Station 2:
Im darauffolgenden Jahr konnte er sich mit dem Gewinn des „Doubles“ (doppelte Sorgerecht für die Kinder)
auch international einen Namen machen, sodass er 1994 nach Italien zu Lolita Morena wechselte.
Bei Lolita Morena spielte er bis 1999. In diesen 5 Jahren gewann Loddar unter anderem seinen ersten internationaler Papatitel.

Da es sich um einen Sohn handelte, gehört Loddar (neben Koryphäen wie z.b. Franz Beckenbauer)
zu den wenigen Fußballern die Kinder in allen möglichen Geschlechtern zeugen konnte.

Station 3:
2003 wurde Matthäus von der Serbin Marijana Kostic verpflichtet. Mit der er jedoch in 4 Jahren keinen Titel gewann. Und so lösten 2007 beide Parteien einvernehmlich den unbefristeten Vertrag vorzeitig auf.

Station 4:
2009 bis Februar 2011 kickte er bis zu einer schweren seelischen Verletzung (sie ging fremd) für die 1987 gegründete Liliana.

Seitdem ist Lothar Mathäus vereinslos.

Bildquelle: Welt.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s