22.04.2011 – Was geschah an Karfreitag?


Ein Beitrag der blasphemisch orthodoxen Kirche!

Alle Deutschen kennen und freuen sich auf die gesetzlichen Feiertage – Weil sie dann nicht arbeiten müssen. So auch an Karfreitag. Aber warum genau wurde Karfreitag eigentlich zu einem Feiertag?

Vor gut 2000 Jahren fand in Jerusalem jedes Jahr zu Frühlingsbeginn freitags ein illegales Autorennen statt. Das Rennen war so populär, dass Piloten aus ganz Europa anreisten um Teil dieses Events zu sein.
Darunter auch Jesus Christus (Vorjahressieger, Publikumsliebling und erneuter Titelanwärter).

Jesus hatte sich zuvor im Qualifying die Poleposition gesichert und auch nach dem Start führte er das Feld mit beachtlichem Vorsprung an. Alles sah nach einem sicheren Sieg aus, doch dann führte eine kleine  Unaufmerksamkeit zu dem Unfall der in die Geschichte eingehen sollte!

Boxenluder Maria Magdalena, die schon manch anderem Rennfahrer den Kopf verdreht hatte, rekelte sich am Seitenstreifen und zog Christus so sehr in ihren Bann, dass er die schließenden Schranken des Bahnübergangs „Golgota“ zu spät bemerkte.

VOLLBREMSUNG, er verlor die Kontrolle über den Wagen, das Auto überschlug sich 12 Ma(h)l. Der unangeschnallte Jesus flog durch die Windschutzscheibe, knallte gegen das Andreaskreuz und blieb dort schließlich hängen.

Um die Verletzungen an Händen, Füssen und Bauch operieren zu können, musste er in ein künstliches Koma versetzt werden aus dem er jedoch 3 Tage später wieder erwachen sollte.
Es dauerte noch Wochen bis er wieder kerngesund war und weitere Rennen fahren konnte.

Aufgrund dieses Ereignisses gedenken wir jedes Jahr im Frühling an Karfreitag dem Rennfahrer Jesus Christus!

Ein Beitrag der blasphemisch orthodoxen Kirche!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kirche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s