12.07.2011- Kommentar: „Schämt euch, ihr Schlampen!“


Wenige Tage nach dem Viertelfinalaus unserer Damen bei der Frauen-WM, spaltet der taz-Artikel „Schämt euch, ihr Schlampen“ die Nation.
Mit den dort auftauchenden sexistischen Spitznamen (Nadine Schlamperer, Linda Schlampsonik, etc.) können wir uns absolut nicht anfreunden!

Deshalb macht kwaek folgende Verbesserungsvorschläge:

Silvia Penisneid
Nadine Schwangerer
Linda Besenfik
Saskia Muschibartusiak
Babetthüpfer Peter
Phimose Laudehr
Kimme Kulick
Melanie Penisringer
Stinka Grings
Arschlexandra Popp
Masturbirgit Prinz
Fuckmere Bajramaj
Lena Moesling
Verena Fist
Vagina Müller

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Frauen-WM, Sport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu 12.07.2011- Kommentar: „Schämt euch, ihr Schlampen!“

  1. Tomatito schreibt:

    Wow, ist ja richtig schön pubertär. Und mit dem Kindergartenwitz bei der TAZ auf Klickfang zu gehen zeugt ja auch von Reife…

  2. Daniel L. schreibt:

    @Tomatito – Ich finde, das von dir als „pubertär“ empfundene ist eher eine Art zu zeigen, wie unkreativ dieser taz-Artikels eigentlich war – hauptsache provozieren!

    (ich habe nichts gegen den taz-Artikel, mir gefällt Frauen-WM Satire, aber ich fand ihn gar nicht so Bemerkenswert wie er gemacht wurde)

    absolut genial finde ich sowas: http://www.titanic-magazin.de/uploads/pics/Women-are-coming-home_01.jpg

  3. ღDreams☆of☆Shadowღ schreibt:

    kleiner besuch eine schöne Seite hast du , ich wünsche dir einen schönen Mittwoch

  4. kas schreibt:

    arme taz mal wieder versteht niemand ihre satire…

  5. Anonymous schreibt:

    Wenn das der Schwanziger wüsste…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s