18.08.2011 – Die Doppelgänger des Sports (2)


David Alaba und Jim Knopf

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu 18.08.2011 – Die Doppelgänger des Sports (2)

  1. Anonymous schreibt:

    Eure rassistischen Witze sind echt originell und lustig!

  2. St. Peter schreibt:

    Das ist schlichtweg nicht rassistisch. Jim Knopf ist eine klassische Figur der sogenannten Augsburger Puppenkiste, welche es bereits lange vor dem heute 19 jährigen David Alaba gab. Der Humor, der offensichtlich manchmal etwas zu subtil ist, besteht genauer genommen doch darin, das hier eine gewisse Ähnlichkeit, zwischen besagter Figur und dem Bayern Spieler Alaba besteht, was sich übrigends nciht in erster Linie durch die Hautfarbe abzeichnet, sondern durch Merkmale wie Augenpartie, Mund und Haare. Danach sind kriterien wie Farbe entscheidend, wobei hier festzustellen ist, dass David Alaba eine maximal Pigmentierte Hautfarbe hat, ebenso wie die fiktive Figuar Jim Knopf (nur angemerkt sei, dass beide auch ein rotes Shirt tragen, was den Vergleich nahezu verperfektioniert). Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Hautfarbe von David Alaba negativ dargestellt wird. Hier von Rassismus zu sprechen entbehrt jeglicher Grundlage. Es gibt ein sehr ähnlichen Vergleich zwischen St. Pauli Torwart Kessler und der fiktiven Figur von Mad Magazine. Ist diese dann aufgrund der gleichen Hautfarbe der Figuren (beiden haben einen hellen Teint) ebenfalls als rassistisch zu bewerten? Wohl eher nicht. Abschließend sei angemerkt, dass hier nur von Rassismus aufgrund der maximal Pigmentierten Hautfarbe David Alabas gesprochen wurde, was für mich ein Indiz von tatsächlichem unterschwelligen Rassismus ist.

    • Anonymous schreibt:

      Man kann ja inhaltlich unterschiedlicher Meinung sein aber dieser Humor ist das Gegenteil von „subtil“ – eher so’n sehr grober Schenkelklopfer.

    • Anonymous schreibt:

      Rolf Reuss, wenn es dir um etwas konstruktives ginge, würdest du auch einen Link „Minimalpigmentierte“ hinzufügen. Rassismus äussert sich eben genau in Form solcher „Sonderbehandlung“ (mit fiesem Beigeschmack oder eindeutigen Intentionen).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s