04.01.2012 – Bettina Wulff will sich Jugendsünde entfernen lassen


Bettina „Tattoo-Betty“ Wulff ist den Spott der Öffentlichkeit leid: „Ständig machen sich Leute darüber lustig – das hält doch kein Mensch aus. (…) Meine Freundinnen haben das damals alle gemacht, deshalb habe ich mir nichts dabei gedacht. Ich war jung und naiv – eine klassische Jugendsünde.“

Rückblick: Im April 2008 heiratete die 34-Jährige Bettina Körner den damaligen Ministerpräsidenten von Hannover Christian Wulff und nahm seinen Namen an.
Den will sie sich heute am liebsten wieder entfernen lassen: „Zu der Zeit dachte ich, es wäre cool den Namen seines Partners anzunehmen. Alle meine Freundinnen machten das so. Heutzutage bereue ich es zutiefst, denn mit dem Namen Wulff assoziieren die Deutschen nur Negatives.“

So eine Entfernung ist allerdings gar nicht so einfach.

Wer in Deutschland wieder seinen Mädchennamen tragen will, muss sich dafür von seinem Ehepartner scheiden lassen. Doch das möchte „Tattoo-Betty“ eigentlich nicht. „Christian liebe ich ja, nur seinen Nachnamen hasse ich.“

Bettina steht also vor einer großen Entscheidung: Für die Liebe und gegen die Entfernung oder für die Entfernung und gegen die Liebe.
Vor dem Entschluss will sie sich noch Pros und Contras von Christian Wulffs Ex-Frau Christiane einholen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 04.01.2012 – Bettina Wulff will sich Jugendsünde entfernen lassen

  1. Gironimo schreibt:

    Es meldet sich jetzt selbst zu Wort: http://s1.directupload.net/file/d/3009/wh9nwdq7_jpg.htm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s